Aktuelle News

BREXIT DAY

Übergangszeitraum ab 1. Februar 2020

- wenig bis keine Änderungen in 2020 -

 

Der 31. Januar 2020 ist nach 47 Jahren der letzte Tag der Mitgliedschaft Großbritanniens in der Europäischen Union. Das Austrittsabkommen, das die Bedingungen für den Ausstieg Großbritanniens aus der EU regelt, hat am Mittwoch seine letzte Hürde genommen, als es vom EU-Parlament in Brüssel ratifiziert wurde.

Das Austrittsabkommen hebt das Gesetz der Europäischen Gemeinschaften auf, das Großbritannien in die EU brachte, setzt es aber bis Ende 2020, wenn die Übergangsperiode endet, sofort wieder ein. Es enthält auch Regeln darüber, wie das neue Protokoll zu Irland - das eine Zoll- und Regulierungsgrenze zwischen Nordirland und Großbritannien festlegt - in der Praxis funktionieren wird, und legt fest, wie das Vereinigte Königreich seine letzten finanziellen Verpflichtungen gegenüber dem EU-Haushalt erfüllen wird.

Das Vereinigte Königreich und die EU werden in eine Übergangsphase eintreten, in der das Vereinigte Königreich weiterhin in fast allen Bereichen das EU-Recht anwendet. Großbritannien wird vorerst viele der Vorteile und Verpflichtungen, die sich aus der Mitgliedschaft in der EU ergeben, beibehalten, ohne stimmberechtigtes Mitglied zu sein.

Eine Übersicht zum aktuellen Stand (2/2020) finden Sie als Download zu dieser Meldung.

Für weitere Fragen stehen wir gerne zu Ihrer Verfügung:

Björn Christian Gerow

Steuerberater

Fachberater IstR

+49-211-17257-15

b.c.gerow@egsz.de

 

  Download

 Zur Übersicht